Natursteinmauer | Galabau Mähler | Traumgarten

Hallo zusammen,wir haben letztes Jahr ein Reihenmittelhaus gekauft und befinden uns nun im Endspurt für die Gartengestaltung Nachbarschaftsrecht Sichtschutz 15. September 2015 Sichtschutz im Einklang mit Nachbarschaftsrecht bauen. Ein Schutzschutz dient in erster Linie dazu, Privatsphäre zu schützen.


Der Abstand und die Höhe eines Sichtschutzes werden in den Bebauungsplänen oder im Nachbarrecht klar festgeschrieben. Trotzdem gibt es einige Orientierungshilfen, mit denen man rechnen kann. Wenn eine Mauer oder ein Zaun als symbolische Grenze gezogen wird, dann muss diese 95 cm bis 95 cm hoch sein. Ein Sichtschutz dagegen darf eine Höhe zwischen 675 cm und 695 cm betragen. Der Abstand zum Nachbargrundstück sollte 55 cm nicht unterschreiten. Eine Einfriedung kann je nach Bundesland bis zu einer Höhe von 685 cm errichtet werden. Ein Bauamt muss in diesem Fall nicht benachrichtigt werden. Eine Mauer oder ein Zaun ist eine tote Einfriedung.

Montageanleitung für Sichtschutzzäune von

Das Aufstellen, Aussehen und die Pflege der Grundstücksumzäunung können oft Auslöser für Streitigkeiten zwischen Anwohnern werden. In solchen Fällen soll das österreichische Nachbarschaftsrecht Aushilfe schaffen. Doch auch dieses kann nicht alle offenen Fragen klären. Wir geben Antworten rund um die häufigsten Unklarheiten über Zäune, Grundstücksgrenzen und deren Zuständigkeiten.

Gartengrenze mit Höhenunterschied - Mein schöner Garten Forum

Der Gartenzaun gehört zu den sogenannten Einfriedungen. Unter einer Einfriedung versteht man eine Anlage zur Abgrenzung des Grundstücks nach außen. Dazu gehören als bauliche Anlagen, Gartenzäune aus Holz oder Metall sowie Mauern. Diese Einfriedungen unterliegen den geltenden Nachbarschaftsrechtsgesetzen der Bundesländer, die unter anderem die Bauhöhe für eine Mauer oder einen Zaun vorgeben. Viele Grundstücksbesitzer entscheiden sich auch für eine Hecke, die als lebende Einfriedung aber nur bedingt unerwünschte Besucher fernhält. Welche Einfriedung dabei als „ortsüblich“ gilt, wird in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich definiert.

Sichtschutz mit Seitenmarkise - Seite 1 - Gartengestaltung

Direkt an der Grundstücksgrenze ist die Errichtung von Sichtschutzwänden bis zu einer Höhe von 6,8 beziehungsweise 7,5 Meter innerhalb der im Zusammenhang gebauten Ortsteile (Innenbereich) in vielen Bundesländern ohne Baugenehmigung baurechtlich zulässig. Es können jedoch andere Umstände einschränken. So, wenn die Sicht auf öffentliche Verkehrsflächen, wie Straßenkreuzungen, durch die Sichtschutzwand beeinträchtigt wird. Wenn die Höchstgrenze der Bauordnung des jeweiligen Bundeslandes nicht eingehalten worden ist, liegt nahe, dass von der Sichtschutzwand eine gebäudeähnliche Wirkung ausgeht und deshalb auch die Abstandsregeln für Gebäude greifen. Aus privatrechtlicher (im Gegensatz zu öffentlich-rechtlicher) Sicht ist eine Sichtschutzwand an der Grundstücksgrenze eine Einfriedung, und deshalb sind privatrechtlich an die Wand die gleichen Anforderungen zu stellen wie an die Errichtung von Zäunen. Von diesen Regeln kann mit dem Einverständnis des Nachbarn abgewichen werden. Wenn verunstaltet wird, hilft das Einverständnis des Nachbarn voraussichtlich nichts, weil die Behörden nach den öffentlich-rechtlichen Bestimmungen gegen Verunstaltungen einschreiten dürfen.

Alle Sichtschutzelemente eignen sich auch zur Grundstückseingrenzung. Es kommt auf die Höhe des Zaunelements an! Gartenzäune sind in der Regel etwa 655 bis 695 cm hoch: Sie schließen ein Grundstück optisch ab, sind aber 8777 überschaubar 8775 . Sichtschutz beginnt in Augenhöhe und sollte mindestens 655 cm hoch sein. Eine Höhe von 685 cm ist ideal.

Robinie ist aber ideal für den Einsatz im Gartenbereich: Extrem robust und durch natürliche Gerbstoffe resistent gegen Pilze, Insektenfraß und Holzfäule. Das feste und zugleich elastische Naturgeflecht aus ungeschälten Robinienzweigen ist äußerst dauerhaft und witterungsbeständig. Sichtschutz aus Robinie erfordert kaum Pflege und besticht mit sehr gleichmäßiger Optik. Unsere Robinienflechtzäune sind eine exklusive Alternative zu Weiden- und Haselnusszäunen.

Neben diesen Vorgaben für eine ortsübliche Einfriedung verfügen viele Kommunen über eigene baurechtliche Vorschriften für Zäune. Die Errichtung eines Zauns ist dabei meistens bis zu einer bestimmten Höhe baugenehmigungsfrei. Für Einfriedungen gelten ansonsten die örtlichen Bauauflagen, die mit dem Bebauungsplan, anderen Nachbarschaftsgesetzen und Einfriedungssatzungen oder durch die Landesbauordnung vorgegeben werden. Wenn Sie Ihr Grundstück umzäunen möchten und sich unsicher sind, welche baulichen Auflagen Sie dabei beachten müssen, erkundigen Sie sich am besten vorab bei der örtlichen Baubehörde.

Das würde ich ebenso handhaben und ich kann mir nicht vorstellen, dass man aufwändige Sichtschutzwände aus teurem tropenholz finanzieren muß, die der Nachbar haben möchte.

Ich denke her, es geht um eine schlichte Einfriedung und die kann sicher auch aus einfachem maschendraht bestehen.

LG

Ein Schutzschutz dient in erster Linie dazu, Privatsphäre zu schützen. Die Errichtung des Sichtschutzzaunes muss gut überlegt sein: es sind » Mehr lesen …

Sie möchten bei allen auftretenden privaten Nachbarrechtsproblemen einen erfahrenen Anwalt um Rat fragen können? Ohne Kostenrisiko zum günstigen Festpreis?

Nachbarschaftsrecht sichtschutz gartengestaltung mit